Gerade Zähne am Marienplatz!

Kieferorthopädische Behandlungen zur Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen werden überwiegend ab dem zehnten Lebensjahr durchgeführt. Die jugendlichen Patienten befinden sich dann in der Phase des Wachstums und Zahnwechsels. In dieser Wechselgebissphase kann die Entwicklung des Gebisses optimal gefördert werden, so dass durch eine Behandlung ein gesundes und strahlendes Lachen erzielt werden kann. Basierend auf unserem Konzept, modernste Behandlungstechniken und –materialien einzusetzen, kann die kieferorthopädische Behandlung der jugendlichen Patienten effizient, komfortabel und ästhetisch umgesetzt werden.

Abnehmbare Behandlungsgeräte bieten den Vorzug einer uneingeschränkten Zahnpflege und Mundhygiene. So können während der Behandlung Schäden an den Zähnen durch Entkalkungen und Karies minimiert werden. Allerdings erfordern abnehmbare Behandlungsgeräte eine entsprechend gute Mitarbeit des Patienten.

Festsitzende Behandlungsgeräte ermöglichen umfangreiche Zahnbewegungen unabhängig von der Mitarbeit des Jugendlichen. Durch die Klebebefestigung der Apparatur auf den Zähnen kann die Zahnpflege allerdings eingeschränkt oder zeitaufwendig werden. Einen großen Vorteil bieten hier Apparaturen, die an der Innenseite der Zähne befestigt werden und deren Pflege durch den Selbstreinigungseffekt der Zungenbewegung und des Speichelflusses unterstützt wird.

>> zurück zur Übersicht

 

teenager kieferorthopaede